gewitterkopf.blog zu Gast bei “Unwetter im Kopf – der Migränepodcast”

Sabrina von “Unwetter im Kopf” hat mich gefragt, ob ich Lust auf ein Interview für ihren Migränepodcast habe. Nachdem mir das Gespräch mit Chris damals schon soviel Spaß gemacht hat, habe ich mich sehr über ihre Anfrage gefreut. Eine kleine Zusammenfassung und alle links gibt es in diesem Beitrag.

Sabrina ist in meinen Augen eine echte Powerfrau. Sie ist Mitte zwanzig, macht gerade ihren Master im Fernstudium, arbeitet als Fitness- und Yogalehrerin, hat eine Werksstudentenstelle und betreibt zwei Podcasts, zwei Instagram Profile und eine Webseite. Nebenbei schlägt sie sich noch mit um die 10 Migräneattacken im Monat rum und ganz ehrlich, ich hab keine Ahnung, wie sie das alles unter einen Hut bringt.

Auf meinem Instagram Account habe ich seit einiger Zeit im Profiltext stehen: “Mein Spagat zwischen täglichen Schmerzen und Lebensfreude.” Sabrina fragte mich, ob ich Lust habe mit ihr über dieses Thema zu sprechen. Insbesondere wie ich das für mich umsetze. Im Gespräch sind wir dann natürlich zwischendurch auch ein bisschen vom Thema abgekommen und haben uns ein wenig den Schwärmereien für Yinyoga hingegeben und sind der Frage nachgegangen, ob “Ausdauersport” gleich Joggen sein muss oder ein zügiger Spaziergang nicht den gleichen positiven Effekt hat. Vor allem, wenn Joggen dann wieder Migräne auslöst.

Wer jetzt lust bekommen hat einmal reinzuhören findet die Folge 51 mit mir bei:

iTunes

Spotify

podcast.de

Zu Sabrinas zweiten Podcast “Alltagspause”, bei dem es um mehr Entspannung und Gelassenheit im Alltag geht und ihrer Webseite geht es hier.

2 Kommentare bei „gewitterkopf.blog zu Gast bei “Unwetter im Kopf – der Migränepodcast”“

  1. Martin Leonhard sagt: Antworten

    Danke für das schöne und werthaltige Gespräch, an dem Ihr uns teilhaben lasst. Macht bitte weiter, das ist wirklich wertvoll. Dir wünsche ich für 2020 Lichtblicke und immer öfter Deine persönlichen Glücksmomente!

    1. Hallo Martin,
      Danke für deinen lieben Kommentar und ich freue mich sehr, dass dir unser Gespräch gut gefallen hat.
      Ein gutes 2020 wünsche ich auch dir!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.