Lass los was nicht mehr zu dir passt!

Liebe Leser*in,
dies soll mein letzter Beitrag auf diesem Blog sein. Ich habe mich dazu entschieden gewitterkopf.blog zum Ende des Jahres einzustellen.

Als ich vor knapp zwei Jahren anfing, diesen Blog zu schreiben, ging es mir vor allem darum, in Kontakt zu anderen Migräniker*innen zu kommen. Inspiriert von Ninas Seite kopflastig.blog wollte ich von meinen Gefühlen, Gedanken und auch Fehlern berichten, um so andere Betroffene zu erreichen und einen digitalen Ort zu schaffen, an dem sie sich (vielleicht zum ersten Mal) verstanden fühlten. Das Problem an der Sache ist allerdings, dass die Zeit der Blogs bereits vorbei zu sein scheint und hier auf der Seite kein wirklicher Dialog entstanden ist.

Ein halbes Jahr später entschied ich mich relativ spontan, auch auf Instagram einen Account einzurichten und kreierte dort mit der Zeit für mich, das was ich suchte: Eine Community von Migränebetroffenen, die sich austauschen und unterstützen. Momentan folgen mir dort 700 Menschen, wovon ca. 250 jeden Tag regelmäßig meine Storys gucken. Mehr als hier aktuell auf dem Blog in einem Monat vorbeischauen.

Also habe ich zunehmend meine Gedanken auf Instagram und nicht mehr hier geteilt und seit Anfang des Jahres hat es hier keinen echten Beitrag mehr gegeben.

Ich habe die letzten Monate oft darüber nachgedacht, ob ich den Blog wirklich gehen lassen möchte. Aber ich bin auch keine Freundin von halben Sachen und so habe ich mich entschieden, nach zwei Jahren einen klaren Strich unter den Blog zu ziehen und die Seite einzustellen. Wer mir gerne auch in Zukunft folgen möchte, findet mich weiterhin auf Instagram und vielleicht auch als Gesprächspartnerin in einem Podcast oder als Gastbeitrag auf einem anderen Blog.

Was die Migräne selbst betrifft, so ist sie mir in all ihren Ausprägungen weiterhin eine treue, tägliche Begleiterin. Ich versuche mein neues Leben mit all den Einschränkungen und Unsicherheiten so gut es geht anzunehmen und trotzdem ein zufriedenes Leben zu führen.

Ich möchte mich noch bei allen Leser*innen bedanken, die gerne meinen Blog besucht haben und wünsche euch, auch mit Migräne, viel Zufriedenheit und alles Gute!

Eure Indie

September 2020

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.